Google-Produkte sind scheiße: Mails von „Gmail“ werden mitgelesen

Wieder mal eine schlechte Nachricht über Google, die uns allerdings nicht überrascht: Mails von Nutzer*innen von Google-Mail-Konten („Gmail“) werden teilweise einfach so, ohne Information der Nutzer*innen, von realen Menschen mitgelesen.

„Tech’s ‘Dirty Secret’: The App Developers Sifting Through Your Gmail“, titelte das „Wall Street Journal“. Ein ausführlicher Bericht (auf englisch) findet sich hier, kürzere Informationen (auf deutsch) etwa hier.

Wie gesagt: uns überrascht das überhaupt nicht, und wir denken, das könnte und sollte wieder mal Anlass sein, sich von „Google“-Produkten zu verabschieden. Infos über Alternativen finden sich etwa hier.


0 Antworten auf „Google-Produkte sind scheiße: Mails von „Gmail“ werden mitgelesen“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ vier = elf