Geplantes „Google Campus“-Gebäude besetzt!

(geklaut von hier)

Mehr Infos gibts u.a. auf twitter.

Google Campus besetzt!

Wir haben heute das Umspannwerk in Kreuzberg besetzt, um den dort geplanten Google Campus zu verhindern, damit gegen die explodierenden Mieten vorzugehen und den Ort für etwas Besseres zu öffnen.

Der Google Campus soll ein Magnet für nervige Jungunternehmer werden, von deren IT-Klitschen (»Start-Ups«) sich Google neue Ideen für das Konzerngeschäft verspricht. Neue Tech-Unternehmen treiben die Mieten in der Gegend weiter in die Höhe. Wo das endet, kann man in San Francisco beobachten, das mal eine halbwegs lebenswerte Stadt gewesen sein soll.

Dass Google trotz seiner aggressiven Sammlung von Daten zu einem Big Brother mit nutzerfreundlichen Antlitz heranwächst, kommt noch verschärfend hinzu, ist für uns aber nicht das Entscheidende. Wir würden auch jedem anderem Unternehmen einen Strich durch die Rechnung machen.

Was nun stattdessen im Umspannwerk entsteht, hängt von allen ab, die das Haus mit Leben füllen. Es könnte ein Stützpunkt für die vielen Initiativen werden, die zurzeit gegen steigende Mieten und Verdrängung kämpfen – ein Campus der Subversion. Aber vielleicht eignet es sich auch als überdachter Grillplatz für die kalten Monate oder es gibt ganz andere Ideen.

Wir rufen alle widerständigen Mieterinnen, subversiven Kulturprekären, arbeitsscheuen Sozialschmarotzer, streiklustigen Fluglotsen, langlebigen Rentnerinnen, widerspenstigen Refugees, und alle anderen Standortschädlinge aus dem Kiez (und darüber hinaus) auf, sich der Besetzung schnellstmöglich anzuschließen. Um 18 Uhr findet eine Kiezversammlung statt, um über die Besetzung und das weitere Vorgehen zu diskutieren. Bringt euch ein!

Unsere Forderungen:

Wir erwarten die Bekanntgabe aus der Konzernspitze, dass sich Google unverzüglich und unwiderruflich aus dem Kreuzberger Umspannwerk zurückziehen wird.
Kiezversammlung um 18 Uhr, um das weitere Vorgehen und die sinnvolle Nutzung der Räumlichkeiten zu besprechen.

Falls es zu einer Räumung kommen sollte, werden wir uns sehr bald wiedersehen, im Google Campus oder anderswo – wenn wir uns gemeinsam umherschweifend die Stadt aneignen.

Der Rat der Besetzer/innen

*****

Posted on 2018/09/07 by besetzen
Google Campus occupied! #FuckOffGoogle

Today we occupied the Umspannwerk in Kreuzberg to prevent the planned Google Campus there, to fight against the skyrocketing rents and to open up the space for something better.

The Google Campus is intended to be a magnet for annoying young entrepreneurs whose IT-sweatshops (“start-ups”) promise to deliver new ideas to Google’s company business. New tech companies are driving the rents up in the area higher and higher. The endpoint of this process can be seen in San Francisco, which once must have been a halfway livable city.

While it is especially aggravating that Google, despite its aggressive collection of data, is morphing into Big Brother with a user-friendly face, this is not the decisive factor for us. We would also put a spoke in the wheel of any other company.

What happens now in the Umspannwerk instead depends on everyone who fills the house with life. It could become a base for the many initiatives that are currently struggling against rising rents and displacement – a campus of subversion. But it can also be used as a covered grill area for the cold months, or something more.

We call on all rebellious tenants, subversive and precarious cultural workers, work-shy benefit scroungers, strike-hungry air traffic controllers, long-living pensioners, unruly refugees, and all other local pests from the neighborhood (and beyond) to join us in the occupation as quickly as possible. A neighborhood assembly will take place at 6 p.m. to discuss the occupation and how to proceed. Get involved!

Our demands:

We expect an announcement from the top management that Google immediately and irrevocably withdraws from the Kreuzberg Umspannwerk.
The assembly will take place at 6 p.m. to discuss the next steps and the sensible use of the premises.

If it comes to eviction, we’ll see each other again very soon, on the Campus or elsewhere – as we wander around together and take the city for ourselves.

The Council of Occupiers


0 Antworten auf „Geplantes „Google Campus“-Gebäude besetzt!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× neun = einundachtzig