Archiv der Kategorie 'Kampange'

Donnerstag, 13.09.18: Offenes Anti-Google-Treffen

Noch in diesem Herbst soll der sogenannte „Google Startup Campus“ in der Ohlauer Straße eröffnen. Viele Menschen finden das scheisse. Google ist ein Scheiß-Konzern, und ein „Google Campus“ hätte dramatische Folgen für die Umgebung in Form von noch schneller steigenden Mieten und noch mehr Verdrängung. Die Chancen, dieses Pläne zu durchkreuzen, sind aber vielleicht gar nicht so schlecht. Der Initiativkreis „Google Campus verhindern“ – ein Zusammenschluss von Menschen aus anarchistischen, autonomene, linksradikalen, emanzipatorischen, libertären, kommunistischen Zusammenhängen – lädt zum offenen Treffen: Gemeinsam den geplanten „Google Startup Campus“ verhindern!

Donnerstag, 13.09.18 // 20 Uhr // NewYorck im Bethanien (Mariannenplatz 2a): Offenes Anti-Google-Treffen

Fight Gentrification – Google Campus & Co verhindern!

Pressemitteilung: Erfolgreiches Wochenende gegen den geplanten „Google Startup Campus“

Berlin, 02.09.18

Ulrike Schneider vom Bündnis „Google Campus verhindern!“ ist zufrieden: „Das Wochenende ist für die Gegnerinnen und Gegner des geplanten „Google Startup Campus“ erfolgreich verlaufen.“

Bereits am Donnerstag Abend war auf der „Kiezversammlung gegen Verdrängung“ im SO36, an der über 150 Menschen teilnahmen, der Protest gegen den geplanten „Google Startup Campus“ ein zentrales Thema.

An der Demonstration, die am Samstag vom Oranienplatz zum geplanten „Google Startup Campus“-Standort in der Ohlauer Straße führte, nahmen 300 Menschen teil. Auf Transparenten und Plakaten, in Redebeiträgen und Sprechchören wurde die Ablehnung des Campus sichtbar und lautstark deutlich gemacht. (mehr…)

Pressemitteilung: Google Campus verhindern! Demonstration am Samstag, 01.09.18

Berlin, 27.08.18

Der Sachverhalt dürfte allen Beteiligten klar sein. Sollte der geplante „Google Campus“ des milliardenschweren Google/ Alphabet-Konzerns tatsächlich wie geplant in der Ohlauer Straße in Kreuzberg eröffnen, droht eine weitere drastische Mieterhöhungs- und Verdrängungsspirale sowohl bei Wohn- als auch bei Gewerberaum in der Umgebung.

Doch ob der Campus jemals eröffnen wird, ist alles andere als sicher. Die Anwohnerinnen und Anwohner sind wütend. Verschiedene Initiativen rufen zu Aktionen gegen den Campus auf. Es gab und gibt bereits ein breites Spektrum an Widerstandsformen, von Kundgebungen vor dem geplanten „Campus“-Standort über Transparente und Wandmalereien überall in den anliegenden Straßen bis hin zu diversen Farbbeutel-Attacken auf das für den „Google Campus“ vorgesehene Gebäude. (mehr…)

Demonstration „Google Campus verhindern!“ am 01.09.18

+++ gerne veröffentlichen +++ gerne Aufruf unterstützen +++

Demonstration: GOOGLE CAMPUS UND CO VERHINDERN!

Samstag, 01.09.18 // 14 Uhr // Oranienplatz, Kreuzberg

Noch wird im Umspannwerk gebaut. Aber schon bald könnte der geplante Google-Campus in Kreuzberg Realität sein. Bis Ende dieses Jahres soll Googles Start-Up-Schmiede eröffnen. Wer glaubt, der Einzug des Technologiekonzerns in das rote Backsteingebäude hätte keine Konsequenzen, liegt falsch. Vielmehr werden Mietsteigerung, Verdrängung und Prekarisierung die Folgen sein. Im Netz der kapitalistischen Sachzwänge wird demokratische Mitbestimmung inzwischen nicht mal mehr vorgespielt. Die Menschen, die diese drastische Umstrukturierung ihrer Lebensräume betrifft, werden nicht gefragt.
(mehr…)

Pressemitteilung: Nein zu runden Tischen mit Politik und Google

Zu den Versuchen von Google und Vertreter*innen der Berliner Politik,
uns zu einem Runden Tisch einzuladen und Kompromisse für die
widerstreitenden Interessen in Kreuzberg zu finden sagen
wir, einige Anwohner*innen und Initiativen, die den Google Campus im
Umspannwerk in der Ohlauerstraße verhindern wollen: Es gibt nichts zu
verhandeln und wir lassen uns nicht spalten!

In den vergangen Wochen wurden einige von uns von Rald Bremer
(Pressesprecher vom Google Campus) oder Vertreter*innen der Politik
angesprochen, ob wir Interesse an gemeinsamen Gesprächen hätten. Ganz
offiziell machte der Baustadtrat Friedrichshain-Kreuzbergs, Florian
Schmidt (Grüne) bereits am 10.04.2018 in der taz
(http://www.taz.de/!5497632/) einen Vorschlag zum weiteren Vorgehen. Er
möchte einen Runden Tisch einberufen– mit welchen Akteur*innen aus der
Stadt ist noch unklar, aber auf jeden Fall mit Google – um den
Konflikten im Kiez beizulegen. Eine einvernehmliche Lösung mit Google
steht für uns jedoch nicht zur Debatte.

(mehr…)

Kiezspaziergang 28.07 16:00 Kotti

1. Kiezspaziergang 3.3.2018 at 3 pm, Schlesisches Tor

take a look under stuff to find the layouted flyer… and spread the word

[german version below / deutsche Version unten]

Demonstration: Fight Google Campus & Co

This year in spring or summer, Google plans to open its „Berlin Campus“ in the premises of the former Umspannwerk on Ohlauerstraße / Paul-Linke-Ufer. According to Google, this campus will be a place for start-ups to network and exchange. Google’s basic idea for establishing the Campus is to be the first one to spot those concepts that are promising to be the most profitable ones and to win the attracted founders for their company on the long run.

There already exist six other “Google Startup Campus”, e.g. in Sao Paulo and in Seoul. The neighborhoods close to them soon experienced their impacts. In London for example commercial rents doubled within the first two years. (mehr…)