Archiv der Kategorie 'Krass!'

Berlin: 20 Jahre Google – Happy Birthday Gentrification!

Nun ist es soweit: Bereits heute werben Immobilienunternehmen mit der Nähe zum zukünftigen „Google Campus“ in Berlin Kreuzberg, obwohl dieser noch gar nicht eröffnet hat.

Die dramatischen Auswirkungen einer tatsächlichen Eröffnung des „Google Campus“ werden etwa an dieser aktuellen Anzeige auf „Immonet“ (1) deutlich.

Eine einfache Gewerbefläche im Hinterhaus von 205 m² wird hier für sage und schreibe 875.000 Euro zum Kauf angeboten – das sind 4.270 Euro pro m². Hinzu kommt eine Provision von 62.000 Euro bei Vertragsabschluss für das Makler-Unternehmen. Der hohe Preis wird u.a. begründet mit der Nähe zum zukünftigen Google Campus. (mehr…)

Google @ Factory Berlin

Schon heute ist „Google for Entrepreneurs“, diese doofe Abteilung des doofen Google-Konzerns, in Berlin präsent, und zwar u.a. in der „Factory Berlin“ hinter dem Görlitzer Park.
Anscheinend hat hier Google – im dritten Stock? – eigene Räume, und macht auch eigene Veranstaltungen.
Warum unseren Protest gegen den geplanten „Google Campus“, gegen Verdrängung und Überwachung und gegen die ganze Start-Up-Yuppiiesierung der Innenstadt nicht mal zu Factory tragen, und auch dort Google gehörig nerven? (mehr…)

Nazis entgegentreten – überall!

Angesichts der letzten Ereignisse in Chemnitz/ Sachsen haben wir länger diskutiert, die Demo am Samstag abzusagen und dazu aufzurufen, gemeinsam den Nazis entgegenzutreten, uns dann aber dazu entschlossen, dass die Demo stattfinden soll.

Trotzdem rufen wir natürlich dazu auf, den Nazis entschlossen und gemeinsam entgegenzutreten – in Sachsen, in Berlin und überall. In Chemnitz – wo wie in anderen Städten Sachsens auch die Nazis sich unter dem Schutz und der Betreuung der herrschenden Regierung offenbar sehr wohl fühlen – sind für den heutigen Donnerstag und Samstag wieder größere Aktionen des widerlichen nationalistischen Mobs zu erwarten. Auch wir hoffen auf größere und stärkere Proteste gegen die nationalistisch-rassistische Scheisse!

Heute, Donnerstag, 18:30 Uhr: Kundgebung auf dem Herrmannplatz gegen rechtsextreme Umtriebe, Nationalismus & Rassismus!

Pressemitteilung: Nein zu runden Tischen mit Politik und Google

Zu den Versuchen von Google und Vertreter*innen der Berliner Politik,
uns zu einem Runden Tisch einzuladen und Kompromisse für die
widerstreitenden Interessen in Kreuzberg zu finden sagen
wir, einige Anwohner*innen und Initiativen, die den Google Campus im
Umspannwerk in der Ohlauerstraße verhindern wollen: Es gibt nichts zu
verhandeln und wir lassen uns nicht spalten!

In den vergangen Wochen wurden einige von uns von Rald Bremer
(Pressesprecher vom Google Campus) oder Vertreter*innen der Politik
angesprochen, ob wir Interesse an gemeinsamen Gesprächen hätten. Ganz
offiziell machte der Baustadtrat Friedrichshain-Kreuzbergs, Florian
Schmidt (Grüne) bereits am 10.04.2018 in der taz
(http://www.taz.de/!5497632/) einen Vorschlag zum weiteren Vorgehen. Er
möchte einen Runden Tisch einberufen– mit welchen Akteur*innen aus der
Stadt ist noch unklar, aber auf jeden Fall mit Google – um den
Konflikten im Kiez beizulegen. Eine einvernehmliche Lösung mit Google
steht für uns jedoch nicht zur Debatte.

(mehr…)

Aushang Baustelle Umspannwerk

Umbauzeit ist zumindest laut diesem Aushang 08.2017 bis 08.2018 !!!
Und die interessierte Nachbarschaft darf erfahren, wer mit Google zusammenarbeitet: Projektsteuerung, Bauüberwachung, Architekturbüro und die Rohbaufirma sind dort gelistet.